FB
Ahnenforschung Birgit Hüttebräucker
Damals in Herscheid

Das Denkmal aus dem Jahr 1873 an der Lüdenscheider Straße

Von Birgit Hüttebräucker Juli 2020
 

Das Denkmal an der Lüdenscheider Straße, dass an die Gefallenen der Kriege 1864,1866 und  1870/71erinnert ist  das älteste der drei Herscheider Denkmale die in Herscheid stehen. Es wurde am 17. August 1873, am Jahresfest des Wehrvereins eingeweiht. Der ursprüngliche Standort befand sich an der Lüdenscheider Str./An der Helle neben der heutigen Physiopraxis Michel. Auf einer gemeindeeigenen Fläche mit der heute nicht mehr gebräuchlichen Bezeichnung „Auf dem Maibaum“.  Also fast genau gegenüber dem heutigen Standort. Aufgrund der Baumaßnahmen für dir Umgehungsstraße und den Ausbau der Kreuzung Lüdenscheider Str./Räriner Straße wurde das Denkmal Anfang Oktober 1978 demontiert, zwischengelagert und später restauriert. Am Volkstrauertag 1982 wurde das Denkmal, in der damals neugestalteten Grünanlage, in der es heute noch steht, wieder geweiht. Seit dem Jahr 2013 wird das Denkmal, das mittlerweile eine feste Ortsbezeichnung geworden ist, in der Dunkelheit von Strahlern ins rechte Licht gerückt.

IMG_2971klein

PICT0015klein

 

Home | Mein Hobby | Familien | Stammbaum | Hüttebr. Rahmede | Ein Haus erzählt | Adressbücher | Fam. Namen | Damals in Herscheid | Kirchenarchiv | Brüninghausen | Verschiedenes | Namenindex | Bildergalerie | Presseberichte | Links | Impressum |

 © Birgit Hüttebräucker 2003-2022

Home | Mein Hobby | Familien | Stammbaum | Hüttebr. Rahmede | Ein Haus erzählt | Adressbücher | Fam. Namen | Damals in Herscheid | Kirchenarchiv | Brüninghausen | Verschiedenes | Namenindex | Bildergalerie | Presseberichte | Links | Impressum |

 © Birgit Hüttebräucker 2003-2022